(24) Ehemalige Badeanstalt

GPS: 51.884359, 9.625585

Das genaue Baujahr des Hauses ist nicht bekannt, in einem alten Stadtplan war es allerdings 1759 bereits vorhanden. 1862 kaufte es der Färbermeister Hermann Klein und erweiterte die bereits vorhandene Färberei, der er eine chemische Waschanstalt angliederte. Jahre später eröffnete er hier auch eine Wannenbadeanstalt und ermöglichte es so den Bürgern, sich gründlich in großen Holzzubern zu reinigen.

Derartige Möglichkeiten der Körperpflege waren damals hier wie auch anderswo in Haushaltungen noch nicht so selbstverständlich wie heute. Danach diente das Haus als Wohnhaus und wurde erst vor wenigen Jahren im Rahmen der Stadtsanierung vollständig umgebaut und modernisiert.

Diese Sehenswürdigkeit ist barrierefrei erreichbar.

Kulturhistorische Orte in Stadtoldendorf